Innoregio Mittelsachsen e.V.
 

  Home arrow Projekte
RekultA Drucken

"Rekultivierung großflächig schwermetallbelasteter Areale und Bergbaufolgelandschaften der Euroregion Erzgebirge durch standortangepasste Anbausysteme nachwachsender Rohstoffe zur energetischen Verwertung"

 

             

Projektleiter:
 

Thomas Schumann
Biomasse Freiberg e.V.

 

Laufzeit:
 
10/2010 - 09/2013
Projektpartner:

Verein zur Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen Freiberg e.V.

 

Forschungsinstitut für Pflanzenproduktion (Výzkumný ústav rostlinné výroby), Chomutov

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Inhalt:

Das Projekt zielt auf eine energetisch sinnvolle Nachnutzung der durch Schwermetallanreicherungen belasteten Oberböden in der Region um Freiberg sowie der durch den Braunkohletagebau stark veränderten Landschaft in der Region um Chomutov durch den Anbau nachwachsender Rohstoffe. Geplant sind Erfahrungsaustausche sowie der Austausch von nicht-invasivem Pflanzgut und Düngemitteln zur praktischen Anwendung auf Versuchsflächen. Es werden grenzüberschreitende Handlungsempfehlungen, Strategien und Wertschöpfungsketten zur energetischen Verwertung von Biomasse formuliert. Die nachfolgende Umsetzung der Maßnahmen wird durch den Abschluss von Kooperationsvereinbarungen mit Rohstofferzeugern, -verwertern sowie vor- und nachgelagerten Branchen abgesichert. Die Europäische Union unterstützt das Vorhaben mit einem Zuschuss in Höhe von rund 400.000 Euro (EFRE). Das Projekt ist angesiedelt im Vorhabensbereich Kooperationen in den Bereichen Klimaschutz, Wald- und Naturschutz, Landschaftspflege und Abfallwirtschaft des Programmes Ziel 3 / Cíl 3 des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE).